THEATER

Erben ist nicht leicht

Kriminalkomödie von Walter G. Pfaus

Erben ist nicht leicht
Erben ist nicht leicht 2
Erben ist nicht leicht 3
Erben ist nicht leicht 4

Regelmäßig macht sich Lina von Haagen einen Spaß daraus, ihre ungeliebte Verwandtschaft um sich zu versammeln, indem sie ihnen eröffnet, dass sie zu sterben gedenkt. Alle kommen – und hoffen auf eine reiche Erbschaft.

Doch diesmal stirbt Lina tatsächlich. Für diesen Fall hat das Dienstmädchen Petra genaue Anweisungen von der alten Dame bekommen. Sie verständigt die Polizei und die Notarin. Die Polizei stellt fest, dass Lina von Hagen keines natürlichen Todes gestorben ist. Bei der Testamentseröffnung gibt es nicht nur lange Gesichter sondern auch etliche Überraschungen. Die größte Überraschung ist, dass die Erblasserin ihre Familienangehörigen besser kannte als die sich selbst. Drei der Anwesenden beschuldigt sie des Mordes und hilft so posthum mit, den wahren Täter zu entlarven.

Eine Krimikomödie, die es in sich hat: Mit Begeisterung geht das Publikum mit auf Tätersuche und kann sich das Lachen bestimmt nicht verkneifen.

Nach fünf klassischen Volkskomödien mit dem engagierten Amateurensemble „Theaterwerkstatt Schwechat“ steht heuer eine moderne Krimikomödie auf dem Spielplan, die beste Unterhaltung garantiert, denn es bleibt spannend bis zum Schluss.

 

 

Fernsehbeitrag von SW1:

 


Regie Klaus Haberl
Kostüme Maria Bittner
Bühne Thomas Nichtenberger
Eine Produktion der Theaterwerkstatt Schwechat mit dem Theater Forum Schwechat

Mit Maria Bittner, Esther Potesil, Margarita Prammer, Conny Schachlhuber, Sabine Stacher, Günter Eberl, Andreas Herbsthofer-Grecht, Caarl Pinka und Christoph Schmelzinger